ABOUT

LinkedIn
Instagram
Xing

PROFIL

Ich habe Medizin studiert, um etwas Sinnvolles zu tun, etwas Gutes zu tun. Und so tat ich erst mal was ein Student tut. Ich habe gefeiert, neue Freunde gefunden und bin gereist. Aber schliesslich musste ich anfangen zu arbeiten. Was ich bei meiner Arbeit in meinem ersten Krankenhaus vorfand, war nicht das, was ich erwartet hatte. Eine Diagnose korrekt mit einem Code zu versehen und so viele Patienten wie möglich zu behandeln, schien wichtiger zu sein, als den Menschen tatsächlich zu helfen. Oft schloss ich die Tür eines Patienten und der Patient hob die Hand wie ein Kunde in einem Restaurant, der um Aufmerksamkeit bittet. Es war schrecklich, manchmal Pflegekräfte gegen Ärzte. Ich lernte, den Patienten zu verlassen und fühlte Trauer und tiefe Wut gegenüber den Menschen, die mich zu dieser Art zu arbeiten gezwungen haben. In den folgenden Jahren arbeitete ich in sechs verschiedenen Krankenhäusern, privaten und öffentlichen, auf der Suche nach einem funktionierenden Ökosystem, das seine Menschen nicht ausbrennt. Selbst nachdem ich meinen Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie und Handchirurgie erhalten habe, als Notarzt arbeitete und auf der Karriereleiter höher kam, fand ich es nicht.

Ich habe eine Pause eingelegt und schließlich eine Lösung gefunden. Eine, die bereits existierte, aber nicht in meinem Beruf. Die Welt, die sich mir eröffnete, bestand aus #newwork, #teal Geschäftsideen und #futureofwork. Das sind Kooperationsdesigns, die perfekt in das Gesundheitswesen passen. Hier haben die Menschen von Anfang an eine hohe intrinsische Motivation, Gutes zu tun und schauen nicht nur aufs Geld. Hochmotiviert habe ich ein brillantes Coaching mit futureyou gemacht, Kurse in Selbstmanagement, E-Health, story-telling absolviert, an Working out Loud Circles teilgenommen und viele Bücher gelesen. Ich habe erkannt, dass Veränderung möglich ist. Nun werde ich versuchen, diese Veränderung herbeizuführen, um ein besseres Arbeitsumfeld für die Angehörigen der Gesundheitsberufe und für künftige Generationen zu schaffen.

Gegenwärtig bin ich an mehreren Projekten beteiligt, die diesem Ziel dienen, indem ich mich mit Menschen aus dem akademischen Bereich austausche und in Unternehmen des Gesundheitswesens arbeite. Es fühlt sich bereits großartig an! Wenn du interessiert bist, zögere nicht, mich zu kontaktieren.

Abgesehen davon arbeite ich natürlich immer noch als Plastischer und Ästhetischer Chirurg. Mehrmals im Jahr unterrichte ich Ärzte als Ausbilder des Allergan Medical Institute. Die Teilnehmer werden in der ästhetischen Behandlung mit Botulinumtoxin A und Hyaluronsäuren nach dem MD Codes™ von Mauricio de Maio unterrichtet. In diesem Zusammenhang wurde ich von international renommierten Ärzten und Kommunikationstrainern ausgebildet und werde auch weiterhin als Referent für das Allergan Medical Institute tätig sein.

BERUFSERFAHRUNG

ab 10/2020 - Facilitator + Plastischer und Ästhetischer Chirurg

01/2020 - 09/2020: Weiterbildung

Coaching durch Sandra Chemin (futureyou)

Online Kurs Coursera: E-Health (Sydney University)

Kurs: The Story Skills Workshop (Bernadette Jiwa)

Working Out Loud circle „New Work in Healthcare“

Zusammenarbeit mit Young Aesthetics, Hannover (Facilitator)

seit 01/2018: Speaker und Trainer

01/2016 - 12/2019: Plastischer und Ästhetischer Chirurg

Praxis Klinik Pöseldorf

07/15 - 12/15: Europareise

Schweiz, Italien, Monaco, Frankreich, Portugal, Spanien

01/2014 - 06/2015: Oberarzt Plastische und Ästhetische Chirurgie

HELIOS Kliniken GmbH St. Johannes Hospital Duisburg

10/2012 - 12/2013: Oberarzt Plastische und Rekonstruktive Chirurgie

Klinikum Vest, Behandlungszentrum Paracelsusklinik-Marl

2011/2012: Rucksackreise

Ein Jahr Rucksackreise durch 14 Länder um die Welt.

10/2010 - 06/2011: Oberarzt Plastische und Ästhetische Chirurgie

Abteilung Plastische und Ästhetische Chirurgie Bergmannsheil und Kinderklinik Buer

08/2007 - 09/2010: Assistenzarzt

Abteilung Plastische und Ästhetische Chirurgie Bergmannsheil Buer

01/2006 - 07/2007: Assistenzarzt

Abteilung für Allgemein- und Visceralchirurgie des Marienhospitals Marl

01/2005 - 12/2005: Assistenzarzt

Abteilung für Unfallchirurgie und Handchirurgie der Paracelsusklinik-Marl

01/2004 - 09/2004: AiP

Kliniken der Stadt Köln-Merheim. Lehrkrankenhaus der Universität Witten/Herdecke.

AUSBILDUNG

10/2002 - 11/2003: Universität zu Köln

Humanmedizin, 3. Staatsexamen, PJ

07/1999 - 09/2002: Universität GH Essen

Humanmedizin, 1. und 2. Staatsexamen

08/1998 - 06/1999: Universidad de Valencia

Humanmedizin, ERASMUS-Stipendium

10/1996 - 07/1998: Universität des Saarlandes

Humanmedizin, Physikum
Menü